Aktuelles

"Das Herz wird nicht dement"

"Das Herz wird nicht dement"

Impressionen der Autorenlesung vom 26. Oktober

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
27.10.2016
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,
wir möchten uns für einen wirklich sehr berührenden und informativen Abend bedanken. Ca. 80 interessierte Hörer haben den Ausführungen von Herrn Dr. Bear gelauscht. Es wurden im Anschluss Fragen gestellt und diese praxisnah beantwortet. Eine Essenz des Vortrags lautete, dass es kein allumfassendes Patentrezept im Umgang mit MmD gibt. Das u. a. Empathie und Achtsamkeit, neben dem Wissen um die Erlebenswelt der Betroffenen, gefragt sind. "Das Gedächtnis ist nicht nur ein Gedächtnis des Denkens, sondern ein Gedächtnis des Erlebens - ein Gedächtnis des Herzens (Dr. Udo Baer). Wir werden Herrn Baer wieder zu einem Votrag einladen. Ganz bestimmt!
Der Link führt direkt zu einer Literaturliste von Dr. Udo Baer:

http://baer-frick-baer.de/?page_id=927

In diesem Sinne verabschieden wir uns mit einem trefflichen Zitat von Herrn Baer:

"Um Menschen mit Demenz würdig begleiten zu können, ist es nötig, deren Gefühlsleben zu kennen."

 

Filmvorführung mit Eckart von Hirschhausen

Filmvorführung mit Eckart von Hirschhausen

im Ferdinand-Heye-Haus

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
27.10.2016
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,
heute hatten wir viele Gäste im Haus. Wir haben zusammen mit den Bewohnern, Angehörigen, dem Produzenten, den Filmschaffenden, einer Verantwortlichen vom WDR, dem Vorstand der Diakonie Düsseldorf und natürlich mit Eckart von Hirschhausen die Rohfassung der Doku über das Alter angeschaut. EvH hat 2 Tage in der Kurzzeitpflege des FHH gewohnt und aktiv am Ablauf unseres Altenpflegeheims teilgenommen. Zudem sind allgemeine Fakten zum Thema Alter sehr anschaulich dargestellt worden. Der Einblick in unser Haus und der Umgang mit unseren Bewohnern ist sehr würdig und liebevoll dargestellt. Wir waren sehr gerührt! Eine wirklich gelungene Doku, auf die wir uns im Fernsehen (ARD) im Sommer 2017 freuen können. Danke an ALLE Beteiligten!! Was für eine schöne Zeit!

"Das Alter wägt und mißt es. Die Jugend spricht: So ist es."
(August Graf von Platen Hallermund)

"Das Herz wird nicht dement – Rat für Pflegende und Angehörige"

"Das Herz wird nicht dement – Rat für Pflegende und Angehörige"

Autorenlesung am 26.10.2016

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
20.10.2016
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD, wir möchten Sie herzlich zu der Autorenlesung im Café Frau Heye einladen. Menschen mit Demenz ziehen sich oft in sich selbst zurück. Doch es gibt Wege, sie zu erreichen. In seinem Buch „Das Herz wird nicht dement – Rat für Pflegende und Angehörige“ beschreibt der Pädagoge und Therapeut Dr. Udo Baer praxisnah und nachvollziehbar die Innenwelt von Menschen mit Demenz. Er zeigt Wege auf, mit den Betroffenen in Kontakt zu treten und erklärt, wie man Menschen mit Demenz schöne Momente bescheren kann. Aus seinem Buch liest der Autor  

am 26, Oktober, 18 Uhr
im  Café „Frau Heye“ im Ferdinand-Heye-Haus,
Apostelplatz 1 (Navi: Benderstraße 85),
40625 Düsseldorf

Die Teilnahme ist kostenlos. Gruppen werden gebeten, sich anzumelden unter Tel 0211 0211 27 40 55 85. Ausrichter der Veranstaltung sind das Kompetenzzentrum Demenz und das zentrum plus Gerresheim. Wir freuen uns auf Sie!!

"Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant."
George Sand

 

 

"DemenzErlebenswelt"

"DemenzErlebenswelt"

für Angehörige, Pflegende und Interessierte

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
06.10.2016
Teilen: 

Liebe Freudinnen und Freunde des Kompetenzzentrums Demenz,
Theorie ist wichtig, aber praktisches Erleben ebenso. Wie fühlen sich MmD? Wie kann herausforderndes Verhalten entstehen? Warum essen MmD ihre Lieblingsspeisen nicht mehr? All diesen Fragen widmet sich der Demenz-Parcours. Verschiedene Beeinträchtigungen werden thematisch innerhalb von sieben Modulen nachgestellt. Die Hörstation simuliert einen Arztbesuch. Das Gehörte ergibt allerdings keinen Sinn und verunsichert den Zuhörer. Ein Memory-Spiel, in dem die Paare keinen logischen Zusammenhang ergeben, lassen einen an sich selber zweifeln. Aber trotzdem sei gesagt, dass Demenz nicht nur defizitär zu betrachten ist, sondern auch viele schöne gemeinsame Momente möglich sind. Wir versuchen lediglich Angehörige und Pflegende zu sensibilisieren, damit der Pflege-Alltag für alle Beteiligten "entspannter" verläuft. Im Anschluß geben wir den Demenzknigge und andere Infomaterialien mit. Der Parcours wird im Frühjahr 2017 wieder im Ferdinand-Heye-Haus aufgebaut. Bei Interesse bitte unter 0211-27405503 melden. Wir freuen uns auf Sie!

"Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen."
(Jon Kabat-Zinn)

Die Messe RehaCare in Düsseldorf

Die Messe RehaCare in Düsseldorf

Motto: Selbstbestimmt leben!

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
30.09.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz, wir sind zurück aus dem Urlaub und direkt auf der Messe RehaCare präsent. Die Liga der Wohlfahrtsverbände hat jedes Jahr einen gemeinsamen Stand vor Ort. Die RehaCare mit dem Motto "Selbestbestimmt leben!" stellt aus zu den Themen Rehabilitation, Prävention und Teilhabe. Dort findet man u. a. alle Arten von Hilfsmitteln, die die Pflege vereinfachen und den weiteren Verbleib in der Häuslichkeit ermöglichen. Die RehaCare geht noch bis zum 01.10.16. Der Besuch lohnt sich!

In diesem Sinne

"Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken."
(Galileo Galilei)

Hier mehr

http://www.rehacare.de/?src=home_1

Wir machen Urlaub!

Wir machen Urlaub!

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
01.09.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz, das Team geht nun in den wohlverdienten Sommerurlaub. Die Kontaktformulare werden weiterhin bearbeitet. Wir sind ab dem 29.09.2016 wieder für Sie da und freuen uns drauf! Bis dahin wünschen wir eine gute Zeit!

"Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens." 
Friedrich Hebbel (1813 - 1863)

WIR STELLEN VOR:

WIR STELLEN VOR:

„Café zur Erinnerung“ - „Café Anno Dazumal“ - "Café Lichtblick"

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
01.09.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz, heute stellen wir das „Café zur Erinnerung“ in Vennhausen, das „Café Anno Dazumal“ in Flingern Süd sowie das Café Lichtblick in Bilk/Friedrichstatdt vor. Die Betreuungscafés für Menschen mit Demenz werden von Frau Susanne Schön geleitet.
Über alte Zeiten sprechen, rätseln, singen, sich mit Spaß und Musik in Bewegung halten, Frühstück, Mittagessen oder Kaffeeklatsch – all das bieten wir Menschen mit Demenz in unseren Betreuungscafés an. In entspannter und humorvoller Atmosphäre betreuen wir Ihren an Demenz erkrankten Angehörigen, während Sie die Zeit für sich nutzen können und eine Pause vom Pflegealltag einlegen. In den Cafés sind noch Plätze frei. Die Kosten für die Betreuung übernimmt die Pflegekasse. Bitte melden Sie sich unter: Susanne Schön, Tel.  0173 5 37 55 64, s.schoen65@yahoo.de
Wir beraten Sie gern! Der Kaffee ist schon warm gestellt!

WIR STELLEN VOR:

WIR STELLEN VOR:

Das Betreuungscafé: „Café Pause“

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
25.08.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz,

in Benrath gibt es ebenfalls ein Betreuungscafé für Menschen mit Demenz. Hier ein paar Informationen:

Sie pflegen Angehörige mit einer Diagnose Demenz und wünschen sich ein paar Stunden Zeit für sich? Sie benötigen eine Verschnaufpause und würden gern neue Kräfte für Ihre anstrengende Pflegeaufgabe tanken? Sie benötigen freie Zeit, um persönliche Dinge zu erledigen oder möchten eigenen Interessen nachgehen? Und trotzdem Ihren Angehörigen gut betreut wissen. Unser Betreuungscafé „Café Pause“ ermöglicht Ihnen dieses! Sie können einmal in der Woche für drei Stunden Entlastung erfahren und haben einen Vormittag zur freien Verfügung.

Sie suchen eine stundenweise Betreuung für Ihren Angehörigen? Diese sollte qualitativ gut und individuell sein sowie Geselligkeit, Geborgenheit und Sicherheit bieten? Für all das sorgen wir in „heimeliger“ Atmosphäre. Eine fachkundige Leitung und geschulte Mitarbeiterinnen begleiten die Gruppe und sorgen für gemeinsame Rituale, wie z. B. Kaffee trinken, Spazieren gehen.

Wenn Sie uns kennenlernen möchten:
Das Betreuungscafé „Café Pause“ ist immer mittwochs von 10.00 – 13.00 Uhr geöffnet und kostet 29 € Euro pro Treffen (inkl. Mittagessen). Eine Abrechnung mit der Pflegeversicherung ist möglich. Wenn Sie noch Fragen und Informationen zum „Café Pause“ oder zur Betreuung in der Häuslichkeit haben, dann bitte bei Frau Gabriele Schmidt-Schulte Tel. 0211 / 996 39 31 melden.

Wir freuen uns auf Sie!

WIR STELLEN VOR:

WIR STELLEN VOR:

Betreuungscafé „Blaue Stunde"

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
25.08.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz,
heute stellen wir die Betreuungsgruppe in Gerresheim vor:

Am Donnerstagvormittag bieten wir für drei Stunden die Betreuungsgruppe „Blaue Stunde“ für Menschen mit Demenz an. Die Treffen stehen unter dem Motto: Eine Anregung für Körper, Geist und Seele. Hier erleben unsere Gäste Geselligkeit und Abwechslung – man tauscht Erinnerungen aus und entdeckt längst verborgene Fähigkeiten wieder neu. Die pflegenden Angehörigen können die Zeit für sich nutzen und zur Ruhe kommen.
Der Vormittag ist durch Rituale geprägt, die Menschen mit Demenz Ruhe und Sicherheit vermitteln. Unser Ablauf sieht eine Stunde leichte Bewegung und Balancetraining vor. Anschließend folgt ein gemeinsamer Imbiss.

Der Monat August steht thematisch unter dem Banner „Reisen“. In unserem schönen Gruppenraum erinnern und erzählen wir über Urlaubsfahrten ans Meer oder in die Berge. Mit demenzspezifischem Filmmaterial wie z. B. „Ein Tag am Meer“ unterstützen wir die Gespräche. Zudem werden Heimaterinnerungen „Rund um Gerresheim“ geweckt. Als Highlight wird ein Ausflug zum „Unterbacher See“ mit einem kleinen Picknick angeboten. Bevor wir unsere Gäste wieder in den Alltag verabschieden, singen wir gemeinsam traditionell das Lied: „Kein schöner Land in dieser Zeit“.

Die Gruppe wird von einer Fachkraft geleitet und von geschulten Ehrenamtlichen mit begleitet. Zu unserer Qualitätssicherung gehören zertifizierte Schulungen und regelmäßige  Fortbildungen nach den Standards des Demenznetzes Düsseldorf. Die Teilnahme an der Betreuungsgruppe kostet für drei Stunden 25 €. Die Kosten werden im Rahmen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes unter bestimmten Voraussetzungen von der Pflegekasse erstattet.

Information und Beratung: Sabine Dasenbrock, Telefon 0211-296528  oder per email unter sabine.dasenbrock@diakonie-duesseldorf.de

Neue Gäste sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie!

WIR STELLEN VOR:

WIR STELLEN VOR:

Das Betreuungscafé „Café Schatztruhe“

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
23.08.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz, heute stellen wir die BEAtE-Gruppe (Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz zur Entlastung pflegender Angehöriger) „Café Schatztruhe“ in Oberkassel vor.

14.00 Uhr Montagnachmittag: Im „zentrum plus“ klingt es fröhlich: „Tanze mit mir in den Morgen, tanze mit mir in das Glück….“. Gäste und Mitarbeiter des Cafés haben zur Begrüßung einen alten Schlager angestimmt. Man trifft sich regelmäßig im „Café Schatztruhe“, einem Treffpunkt für Menschen mit und ohne Demenz und ihren Angehörigen.

Jeder Gast wird einzeln willkommen geheißen. Herzlichkeit, Humor und Geselligkeit geben den Gästen ein Gefühl von Geborgenheit. Zu den Programmpunkten gehören u. a. gemeinsames Kaffee trinken, Musik hören, Poesie lauschen, das Gedächtnis zu trainieren, Spiele zu spielen sowie sich sportlich zu betätigen. Wiederkehrende Rituale und Inhalte sind für Menschen mit Demenz besonders wichtig, um Orientierung zu geben und eine angstfreie Atmosphäre zu erzeugen.

Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter gestalten zusammen mit einer Fachkraft den Nachmittag für die Gäste. Angehörige und Interessierte können sich bei Frau Theodora Düchting unter der Telefonnummer 0211 / 586 77 102 informieren und beraten lassen. Auf Wunsch kann ein Fahrdienst angeboten werden. Neue Gäste sind herzlich willkommen!

Seiten

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung