Wer hilft?

Bei einem Angehörigen oder einer Ihnen bekannten Person wurde eine Demenz diagnostiziert. Es gibt viele Hilfs- und Betreuungsangebote, die auch Sie nutzen können.

Medizinische Versorgung

Die Fachärzte der Institutsambulanz stellen sichere Diagnosen. Außerdem behandeln und beraten sie ausführlich. Auch der Besuch einer Tagesklinik ist möglich. Hier mehr

Betreuungscafés

Die Betreuungscafés für Menschen mit Demenz ermöglichen ein paar gesellige Stunden. Die Betroffenen können gemeinsam eine schöne Zeit verbringen. Unsere Cafés werden von Fachpersonal begleitet – bestimmt auch in Ihrer Nachbarschaft. Hier mehr

Bewegungsrunde

Die Bewegungsangebote für Menschen mit Demenz sorgen dafür, dass man fit bleibt. Angehörige können auch zusammen mit den Betroffenen teilnehmen. Hier mehr

Ambulante Pflege

Damit die Betroffenen in ihrer vertrauten Umgebung leben können, kommt unser ambulanter Pflegedienst zu ihnen nach Hause. Einfühlsam und kompetent sorgen wir dafür, dass es der zu pflegenden Person zu Hause gut geht. In der ambulanten Pflege richten wir uns nach den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen. Hier mehr

Teilstationäre Pflege

Ihr eigenes Zuhause möchten Menschen mit Demenz gerne so lange es geht behalten. Unsere Tagespflege hilft dabei. Wir holen Ihre Angehörigen morgens ab und betreuen sie den Tag über. Für nette Gesellschaft sorgen wir ebenso wie für anregende Beschäftigung – Mahlzeiten inklusive. Abends bringen wir sie dann wieder in ihr eigenes Zuhause. Hier mehr

Kurzzeitpflege

Wenn ein lieber Mensch einen Demenzkranken zu Hause pflegt, ist dieser sicher in den besten Händen. Doch pflegende Angehörige brauchen manchmal Urlaub oder vielleicht sind sie einmal krank. Dann kann der Mensch mit Demenz bei uns in der Kurzzeitpflege wohnen. Wir betreuen aufmerksam und pflegen ganz wie es gebraucht wird, bis die pflegende Person wieder da ist. Hier mehr

Verhinderungspflege

Die Verhinderungspflege ist eine Ersatzpflege. Wenn die Pflegeperson verhindert ist, kann eine geeignete Person die Versorgung zu Hause übernehmen. Die Ersatzpflege kann u. a. durch einen ambulanten Pflegedienst erfolgen. Hier mehr

Vollstationäre Pflege

Das eigene Zuhause und die Sicherheit, dass der Demenzkranke rund um die Uhr begleitet ist: Beides möchten wir in unseren Pflegeheimen bieten. Wir pflegen qualifiziert und einfühlsam. Und wir schaffen gemeinsam ein neues Zuhause, in dem man sich wohlfühlen kann. Hier mehr

Hausnotruf

Um die Sicherheit des Menschen mit Demenz zu gewährleisten, gibt es den Diakonie-Ruf. Er ist rund um die Uhr erreichbar und bei Hilfe sofort zur Stelle. Hier mehr

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

Mit Demenz selbstbestimmt leben – in den seniorengerechten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz steht dem nichts im Wege. Denn dort entscheidet die betroffene Person selbst, wie sie wohnt oder ihren Alltag gestaltet. Hier mehr

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung