Einfach nur vergesslich…?

Jeder verlegt mal seinen Haustürschlüssel oder sucht sein Portemonnaie. Vergesslichkeit gehört zum Alter und ist durchaus normal. Handeln sollten Sie jedoch, wenn Sie Veränderungen bei ihrem Angehörigen oder einer Ihnen bekannten Person beobachten, die sie verunsichern.

Mögliche Anzeichen für eine Demenz:

  • Er oder Sie hat Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren.
  • Er oder Sie erinnert Ereignisse, die kurz zuvor passiert sind, nicht mehr.
  • Ihm oder ihr fallen altbekannte Worte im Gespräch nicht ein.
  • Alltagsabläufe machen ihm oder ihr zunehmend Schwierigkeiten.
  • Er oder sie findet sich in einer fremden Umgebung nur schlecht zurecht.

Wenn Sie einige der Punkte beobachtet haben, suchen Sie eine Beratungsstelle auf. Gehen Sie zusammen mit der betroffenen Person zu einem Facharzt. Möglicherweise hat die Vergesslichkeit ganz andere Gründe. Diese müssen abgeklärt werden. Wichtig für Sie: Vergesslichkeit ist nicht immer eine Demenz. Wenn dennoch eine Demenz diagnostiziert wird, stehen Ihnen und den betroffenen Personen verschiedenste Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung. Hier mehr

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung