Aktuelles

19.06.2018
Demenz: in Wort und Bild
eine Radiosendung über Fußball für Menschen mit Demenz
19.04.2018
Demenz: in Wort und Bild
Buchtipps zum Thema
17.01.2018
Demenz: in Wort und Bild
Alltagsgestaltung von Menschen mit Demenz

Buchtipp im neuen Jahr!

04.08.2017
Demenz: in Wort und Bild
27.04.2017
Demenz: in Wort und Bild
Methoden der einfühlsamen Kommunikation

Buchcover Trias Verlag

10.02.2017
Demenz: in Wort und Bild

Publikation des Monats FEBRUAR

Broschürencover runtergeladen: https://www.profamilia.de/erwachsene/sexualitaet-und-aelterwerden/sexualitaet-und-demenz.html

03.02.2017
Demenz: in Wort und Bild

Ratgebercover: http://www.alzheimer-forschung.de/aufklaerung/ratgeber.htm

12.01.2017
Demenz: in Wort und Bild
Bücher für Menschen mit Demenz und vieles mehr

Fotorechte liegen beim SingLiesel-Verlag

04.01.2017
Demenz: in Wort und Bild
"Hörzeit - Radio wie früher"
25.11.2016
Demenz: in Wort und Bild

Bildquelle:
http://www.mdk-hessen.de/fileadmin/dokumente/home/Fachinfo_PSG_II.pdf

18.11.2016
Demenz: in Wort und Bild
Informationen für die häusliche Pflege von Menschen mit Demenz

Publikationsempfehlung im NOVEMBER 2016

14.10.2016
Demenz: in Wort und Bild
Doku über das Familienleben mit MmD in russischen Familien

Arbeit aus dem Atelier Raum-D von Corinna Bernshaus

05.10.2016
Demenz: in Wort und Bild
"Lebensfreude im Alter, bitte!" von Barbara Yaga Mierzwa

Buchtipp im Monat OKTOBER

05.08.2016
Demenz: in Wort und Bild
Mein Vater, die Demenz und ich

Buchempfehlung: Monat AUGUST

06.07.2016
Demenz: in Wort und Bild
Für einen menschenfreundlichen Umgang mit Demenz

Buchempfehlung für den Monat JULI

(Fotorechte liegen bei dem Medhochzwei Verlag)

15.06.2016
Demenz: in Wort und Bild
Literaturliste der Landesinitiative Demenz-Service NRW
09.06.2016
Demenz: in Wort und Bild
Publikation der Alzheimer Gesellschaft

Publikationsempfehlung im JUNI

 

 

03.06.2016
Demenz: in Wort und Bild

Buchtipp des  Monats MAI

19.04.2016
Demenz: in Wort und Bild

Buchtipp des Monats: Das Herz wird nicht dement.

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung