Verdacht auf Demenz?

Tipps zur Diagnose

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
19.04.2017
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

kognitive Beeinträchtigungen sollten immer fachärztlich abgeklärt werden. Es muss sich nicht zwangsläufig um eine Demenz handeln. Depressionen oder Vitaminmangel können auch der Grund für die geistigen Einschränkungen sein. Wir empfehlen von daher einen Facharzt aufzusuchen. Dieser kann anhand von Screening-Methoden (Mini-Mental Status Test etc.) oder bildgebenden Verfahren eine verlässliche Diagnose erstellen. In Düsseldorf ist die Gerontopsychiatrische Institutsambulanz auf dem Gelände der Heinrich-Heine Universität zu empfehlen. Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

„Der Seele Freude ist es im Herzen wirksam zu sein.“
Hildegard von Bingen

 

Link zur Institutsambulanz

Informationen zur Diagnostik

 

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung