„Prävention im Quartier - Aufmerksam Sorge Stärke" (PiQ-ASS)

Wir bitten um Mithilfe!

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
11.05.2018
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

das Demenznetz Düsseldorf hat ein neues Projekt „PIQ-ASS“ ins Leben gerufen.  Wenn im Älterwerden die Gedächtnisleistung schlechter wird, kann man auf die Hilfe (Betreuung und Pflege) anderer Menschen angewiesen sein. Dies stellt sowohl für die Betroffenen, als auch für die Bezugspersonen eine große Herausforderung dar. Viel zu häufig gehen Bezugspersonen, bei der Betreuung und Pflege von Menschen mit kognitiven Einschränkungen, weit über ihre persönlichen Belastungsgrenzen hinaus. Bestehen diese Überforderungen über einen längeren Zeitraum, kann dies zu einer Zuspitzung der Situation in der Häuslichkeit führen und eine wechselseitige Belastung und Gefährdung nach sich ziehen. Um diese Krisensituationen früh zu erkennen und zu vermeiden, entstand in Düsseldorf das Projekt PIQ-ASS.
Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die unten aufgeführten Kontaktpersonen. Ein erfahrenes Projektteam führt eine Befragung durch. Im Anschluss  werden die Daten ausgewertet und bei einem Hausbesuch besprochen. Dort erfolgt eine individuelle Beratung, die auf Ihre aktuelle Betreuungssituation zugeschnitten ist. Das Projektteam besteht aus pädagogischem Fachpersonal und Ärztinnen.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Ioanna Kapsimali bzw. Frau Dr. Barbara Höft jederzeit unter der Tel. Nr.: 0211-922-0 oder 0211-922-4254 zur Verfügung. Im Kontakt mit den Bezugspersonen sowie mit den Menschen mit Demenz achten wir stets darauf, dass Ihre Privatsphäre gewahrt wird. Wir danken Ihnen im Vorfeld für Ihre Bereitschaft und Unterstützung!

Demenznetz Düsseldorf

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung