Musik und Klang -

Die Bedeutung der Musik für Menschen mit Demenz

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
02.03.2017
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

Musik ist ein probates Mittel in der Arbeit mit Menschen mit Demenz. Musik weckt Erinnerungen und lädt ein, sich im Takt zu bewegen. Das Musikprojekt „Klang und Leben“ wurde von dem Pädagoge Graziano Zampolin ins Leben gerufen. Nun gibt es das Buch „Demenz kann uns mal“ die Bedeutung von Musik für demenziell veränderte Menschen“ zum Projekt. „Die Musik lässt die Bewohner und uns eins werden im gemeinsamen Erleben und die Demenz verliert einen Moment an Schwere, sie spielt keine Rolle mehr“, so Zampolin. Das Buch-Vorwort hat u. a. Wolfgang Niedecken geschrieben. Schirmherr des Vereins Musik und Klang e. V. ist der Schauspieler Jan Josef Liefers. Musik hören funktioniert sehr gut in der Betreuung von Menschen mit Demenz. Das sehen wir jeden Tag, wenn unsere Bewohner im Rahmen des Projektes „Music and Memory“ ihre Lieblingsmusik hören und genießen. Lesen lohnt sich; Musik hören auch! In diesem Sinne verabschieden wir uns mit einem Zitat von Victor Hugo:

„Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“

 

Buchbestellung ist hier möglich:

altenpflege-online

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung