"Erinnern ist wie träumen..."

Im und am Ferdinand-Heye-Haus

Kategorie: 
Aktuelles
Datum: 
08.03.2018
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

„Im Alter haben Erinnerungen den gleichen Stellenwert wie in der Jugend die Träume“ – dieses Zitat von Erna Behrens-Giegl bringt zum Ausdruck, welch eine zentrale Rolle Erinnerungen für einen alten Menschen spielen. Wie in der Jugend die Träume, die wir haben, ein fester Bestandteil unserer Identität sind, werden dies mit zunehmendem Alter auch die Erinnerungen.
Biografiearbeit ist daher ein zentrales Element in der Arbeit mit alten Menschen – mit und ohne Demenz. Unser Anliegen ist es dabei, das gelebte Leben zu würdigen und Erinnerungen zu aktivieren. Durch das (Mit-) Teilen von Erinnerung wird der Bezug zur eigenen Lebensgeschichte und Identität erhalten und gestärkt. Um Gespräche anzuregen und Erinnerungen zu wecken, greifen wir gerne auf persönliche Andenken zurück – Fotos aus der Jugend, Andenken an Reisen, Spielzeuge aus der Kindheit, Alltagsgegenstände aus dem eigenen Haushalt und vieles mehr. Wenn BewohnerInnen keine persönlichen Andenken besitzen, greifen wir auf Gegenstände aus unserer Sammlung zurück – Werkzeugkasten, Sammeltassen, nostalgische Puppen oder alte Bilder. Diese Gegenstände wirken dann als Schlüsselreiz und lösen nicht selten eine ganze Kaskade von Erinnerungen aus. Viele BewohnerInnen sind dankbar für die Gelegenheit, Erinnerungen aufleben zu lassen und zu teilen.
In unserem Fotoprojekt sind die BewohnerInnen nun mit diesen Erinnerungsstücken fotografiert worden. Der Fotograf Heinz-Dieter Wurm hat Portraitaufnahmen gemacht, die in einem ungezwungenen Rahmen entstanden sind. Als Highlight der Ausstellung schmücken die Bilder das Haus, den Apostelplatz und die Benderstraße drei Monate lang: sie sind auf fenstergroßer Lochfolie gezogen und an der Vorderfront des Hauses in den Fenstern angebracht worden. So werden die BewohnerInnen, die sich sonst hinter der Fassade befinden, mit ihren schönen Erinnerungen sichtbar. Das baut Berührungsängste ab und zeigt, dass auch im Alter Lebensfreude und Würde erhalten bleiben. Aber sehen Sie selbst. Die Ausstellungseröffnung war ein voller Erfolg!

"Gute Erinnerungen tragen unser Leben." Zitat aus Japan

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung