Demenz und PRÄVENTION

Jahrestagung der Landesinitiative Demenz-Service NRW

Kategorie: 
Fachvorträge: kurz und bündig
Datum: 
29.06.2016
Teilen: 

Liebe Freunde des Kompetenzzentrums Demenz,
wir haben informative Vorträge gehört! Gute Nachrichten: Prävention lohn sich! Hinsichtlich der ERNÄHRUNG wird mediterrane Kost empfohlen. Ratsam ist die Verwendung von guten Ölen mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren sowie Gemüse und Fisch. Vitamin B, Folsäure und Selen etc. unterstützen die Denkleistung. Ein entsprechender Mangel sollte frühzeitig ausgeglichen werden.
Als ein äußerst wichtiger präventiver Faktor wurde BEWEGUNG genannt. Wer sich bewegt, stärkt das Denkvermögen und die Lernfähigkeit. Wandern und Laufen werden als sehr effizient angesehen; sogar mehr als Kreuzworträtsel lösen. „Alter schützt vor Training nicht!“

Folgende Risikofaktoren begünstigen eine Demenz (siehe Folie):
-zu hoher Cholesterin
-Rauchen
-Übergewicht
-aber auch Einsamkeit etc.

Im Zusammenhang mit Demenz und Prävention möchten wir auf eine interessante Homepage hinweisen:

http://www.didp.org/

In diesem Sinne verabschieden wir uns mit folgenden Worten:

"Den Leib soll man nicht schlechter behandeln als die Seele."
Hippokrates von Kos

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung