Buch: Alzheimer & Demenz

Methoden der einfühlsamen Kommunikation

Kategorie: 
Demenz: in Wort und Bild
Datum: 
27.04.2017
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

heute stellen wir das Buch „Alzheimer & Demenz - Methoden der einfühlsamen Kommunikation“ vor. Das Thema Kommunikation ist ein Dauerbrenner in der Betreuung von Menschen mit Demenz. Mit der Diagnose Demenz definiert sich das Alltagsleben neu. Allmählich vollzieht sich ein innerfamiliärer Rollentausch und das Konfliktpotential wächst.
Der Ratgeber richtet sich an pflegende Angehörige. Neben allgemeinen Informationen zum Krankheitsbild,  geht es auch um Diagnostik und entsprechende Behandlungsmöglichkeiten. Zudem beschreibt die Autorin, welche Auswirkungen die Diagnose Demenz auf das gesamte Familiengefüge haben kann. Sie nimmt hierbei  auch die Perspektive der Angehörigen ein. Das Ganze wird durch praxisnahe und hilfreiche Tipps im Umgang miteinander verdeutlicht. Dieses Hintergrundwissen vermittelt Verständnis für Menschen mit Demenz und kann somit das Zusammenleben erleichtern. Zudem erfährt man etwas über das Selbsterleben der an Demenz erkrankten Personen. Gefühle und Verhaltensweisen, die uns häufig unverständlich erscheinen, werden anhand des person-zentrierten Ansatzes nach Kitwood erklärt. Das Buch bietet zudem nützliche Tipps und Adressen hinsichtlich Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Die beigelegte DVD zeigt praktische Beispiele.
Kurzum, das Buch bietet einen guten Überblick und ist verständlich geschrieben. Es ermutigt pflegende Angehörige in der Versorgung der Betroffenen.

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“
Konfuzius

 

Informationen zum Buch

 

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung