„Auf dem Weg zu einem demenzfreundlichen Quartier“

Fachtag in Düsseldorf

Kategorie: 
Fachvorträge: kurz und bündig
Datum: 
30.11.2016
Teilen: 

Liebe Freundinnen und Freunde des KZD,

am 29. November fand im Haus der Universität in Düsseldorf der Fachtag des Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf statt. Der Fachtag stand unter dem Motto „Entwicklung eines demenzfreundlichen Quartiers“. Hochrangige RednerInne hielten interessante Vorträge. Herr Dr. Holle (Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen) stellte Bedarfe und Bedürfnisse von Menschen mit Demenz (MmD) im Quartier vor. MmD haben das Bedürfnis als erwachsene und zurechnungsfähige Person angesehen zu werden. Holle sieht den Einsatz von spezialisierten Fachkräften, die qualitative und zielgerichtete Betreuung anbieten, als unerlässlich an. Frau Kremer-Preiß (Kuratorium Deutsche Altershilfe) sprach über Anforderungsprofile für ein demenzfreundliches Wohnumfeld. Resümierend wird von allen Teilnehmenden eine hohe Individualität in der Gesamt-Versorgung von MmD gefordert. Das Versorgungsnetz der Landeshauptstadt ist vielseitig und gut funktionierend. Allerdings wurden die Schnittstellen zwischen Krankenhäusern und der ambulanten sowie stationären Altenpflege als verbesserungswürdig dargestellt.

Die Präsentationen der einzelnen Vorträge werden in Kürze auf folgender Homepage eingestellt. Reinschauen lohnt sich!  

https://www.demenz-service-duesseldorf.de/

Niedrigschwellige Betreuungsgruppen für MmD gehören zum Versorgungsnetz der Diakonie Düsseldorf. In allen Stadtteilen von Düsseldorf können Sie die Betreuungscafés besuchen. Diese finden in den Räumlichkeiten der zentren plus statt. Um sich einen Überblick hinsichtlich der Angebote zu verschaffen, folgen Sie dem Link.

http://www.zentrum-plus-diakonie.de/

 

Gefördert durch die Ferdinand-Heye-Stiftung